Hier findest du die News der Flugsportgruppe Lindau:

Weihnachtsfeier 2011:
Dezember 2011

Jahresheft 2011Auch dieses Jahr fand die Weihnachtsfeier des Vereins in Rehlings im "Bayerischen Hof" statt. Samstag, 17. Dezember war wieder unser Hinterzimmer gebucht worden. Es war ein gemütlicher Abend, aber auch dieses mal erneut etwas weniger Mitglieder als letztes Jahr, viele waren verhindert. Die Anzahl aktiver Mitglieder wird enger und Neumitglieder nicht in Sicht. Wir müssen uns was einfallen lassen.

Und das Jahresheft nun das zweite JAhr im neuem Gewande und sogar vor allem Dank ausgibiger Reisen von per Trike und Husky um einiges dicker. Es enthält wieder die fliegerischen Highlights des Vereins und diverse Statistiken. Schau doch mal rein?

 

Flugsaison 2011 hat begonnen
2. April 2011

Nach einigen kleineren Vorgeplänkeln der vergangenen Wochen ging es am ersten Aprilwochenende richtig los. Bei schönstem Frühlingswetter wurden am Samstag Boote und Wohnwagen von den Eigentümern aus der Halle Richtung Bodensee gezogen und wir konnten die Flieger für den Saisonstart aufbauen und ihnen den frühjährlichen Putz zu kommen lassen. Am Sonntag war dann Christian vor Ort und es wurden den Tag über die jährlichen Überprüfungsflüge zum Saisonstart absolviert. Schönes Wetter und keine Termik, für dieses mal sehr geeignet. Otto machte auch die Ka8 klar und die Husky verrichtete fast einwandfrei ihren Dienst. Kleiner Fehler bei der Seilwicklung und eine Landung mit ausgezogenem Seil, für den Anfang schon ganz gut. Alle Segelscheine überprüft kann das Fliegerjahr beginnen.

Das kommende Wochenende erfolgt die jährliche Fliegerabnahme. Thomas hat dieses Wochenende schon kräftig vorbereitet, so sollte es auch dann keine läßtigen Überraschungen geben. Insofern...auf zu neuen Taten, wir sind wieder regelmäßig am Platz und Gäste jederzeit herzlich willkommen.t

 

Vollversammlung 18. Februar 2011:
Februar 2011

Am Freitag, 18 Februar 2011 fand unsere jährliche Hauptversammlung im Nebenzimmer des Bayerischen Hofes in Weissensberg/Rehlings statt. Die Österreicher fehlten dieses Jahr und die Versammlung hatte daher wieder ihre beschauliche und konstruktiv arbeitende Größe. Der Kassier berichtete von den Erfolgen, die Buchhaltung...mehr...

 

Weihnachtsfeier 2010:
Dezember 2010

Auch dieses Jahr fand die Weihnachtsfeier des Vereins wieder in Rehlings im "Bayerischen Hof" statt. Samstag, 11. Dezember war wieder unser Hinterzimmer gebucht worden. Es war ein gemütlicher, aber auch ein etwas trauriger Abend.. Seit der UL wieder verkauft wurde und die Österreichischen Vereinsmitglieder mangels entsprechender Schulung wieder ausgetreten sind, ist der Verein wieder erheblich geschrumpft. Auch zwei Segelflieger, die schon längere Zeit dabei waren, haben den Verein in unbekannter Richtung verlassen. Die Anzahl aktiver Mitglieder wird enger und Neumitglieder nicht in Sicht. Wir müssen uns was einfallen lassen.

Gut sind wir aber immer noch bei Grättimännern. Wie eh und jeh frisch aus dem Ofen von Günter. Sie schmecken aus der heimatlichen Küche fast noch besser, als aus professioneller Backstube. Und sie dufteten durch den Saal und machten Lust auf Weihnachten. Besser werden wir mit den Medien. Wunderschöne Fliegerfilme und das nicht nur aus "YouTube" sondern auch aus eigenem Erleben begleiteten den Abend.

Und das Jahresheft hat seit diesem Jahr ein neues Layout. Wie es sich gehört, mit der Website optisch in Korrespondenz, da müssen wir weiter machen. Es enthält wieder die fliegerischen Highlights des Vereins und diverse Statistiken. Schau doch mal rein?

 

Neuer Flieger angeschafft
Februar 2010

Am Samstag 27. Februar 2010 machten sich Thomas, Hermann, Wolf und Klaus nach Oberschwaben auf, um sich einen im Internet angebotenen recht günstigen Phoebus anzusehen.
PhoebusSchon der recht zweckmäßige Hänger stimmte optimistisch. Schnell war der Flieger Phoebus A1 mit der Kennung D-9205 aufgerüstet, intensiv begutachtet und diskutiert. Allen Beteiligten war bewusst, dass wir kein neues, aber flugbereites, gepflegtes älteres Kunststoffflugzeug erwerben wollten. Eine ausgiebige Sitz- und Ruderprobe durch alle vier, erleichterte die Entscheidung. Man war sich schnell mit dem Verkäufer, einem Ravensburger Fliegerkollegen, der altersbedingt, die Segelfliegerei aufgibt, handelseinig.
So konnte der der neue Flieger gleich mitgenommen werden. Der immer etwas klamme Vereinskasse konnte durch zwei private zinslose Darlehen etwas auf die Sprünge geholfen werden, so dass wir nun für die beginnende Fliegersaison einen guten Ersatz für die im letzten Jahr verlorene K6 haben. Der Flieger hat schon seinen Platz im neuen Hangar in Wildberg und wir wünschen allen aktiven Segelfliegern schöne Flüge und Erlebnisse damit.